Zurück

Spinatsuppe mit Mozzarella und Tomaten-Gremolata

Vegetarisch
Foto von Spinatsuppe mit Mozzarella und Tomaten-Gremolata
Mediterranes Suppenvergnügen

Zutaten (für 2 Personen)

Zubereitungszeit 20–25 Minuten
plus Kochzeit 5–7 Minuten

200 g Babyspinat
1 Tomate
1 kleine Knoblauchzehe
1 mit dem Sparschäler abgeschälter langer Streifen von 1 Biozitrone
4 EL gehackte glatte Petersilie
Meersalzflocken
Pfeffer
1 TL qualitativ gutes Olivenöl
1 kleiner Spritzer Biozitronensaft
1 Kugel Mozzarella (125 g)
1 Schalotte
1 EL Butter
300 ml Gemüsebrühe
100 g Sahne
1 Msp. geriebene Muskatnuss
2 EL Crème fraîche

1) Gewaschenen Babyspinat gut abtropfen lassen. Tomate in kochendem Wasser kurz blanchieren, in Eiswasser abschrecken, häuten, entkernen und die Tomatenfilets in kleine Würfel schneiden. Knoblauchzehe halbieren, sehr fein hacken und die Hälfte davon hinzugeben.

2) Zitronenschale ebenfalls sehr fein hacken und hinzufügen. Dann Petersilie dazugeben und vermengen. Mit Meersalzflocken und Pfeffer würzen und mit Olivenöl und Zitronensaft verfeinern. Tomaten-Gremolata beiseitestellen.

3) Den Mozzarella klein schneiden, Schalotte fein würfeln. Butter in einem Topf aufschäumen, Schalotten- und restliche Knoblauchwürfel darin bei niedriger Hitze 3–4 Minuten farblos dünsten. Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Spinatblätter hinzufügen und zusammenfallen lassen. Sahne zugießen und 2–3 Minuten köcheln lassen.

4) Die Suppenmischung mit dem Stabmixer sehr fein pürieren. Mozzarella hinzugeben und gut mixen. Die Suppe nicht mehr kochen lassen. Zum Schluss mit Muskatnuss, Meersalzflocken und Pfeffer abschmecken und sofort in zwei Suppenschalen füllen. Mit je einem Klecks Crème fraîche garnieren und die Tomaten-Gremolata daraufgeben.

Infos zum Kochbuch:

Genuss pur

Die Zeiten, als Gemüse nur die Beilage auf dem Teller war, sind lange vorbei. Gemüse ist buchstäblich in aller Munde und findet immer mehr echte Fans. Aber während viele inzwischen in der Lage sind, ein nahezu perfektes Steak zu grillen, tut sich der eine oder andere beim Gemüse noch schwer – vor allem, wenn es darum geht, mit Gemüse als Hauptdarsteller auf dem Teller eine rundum überzeugende Köstlichkeit zu kreieren.

Dass eine perfekt karamellisierte oder geschmorte Möhre einem deftigen Fleischgericht mühelos Konkurrenz machen kann, weiß der eine oder die andere bereits aus der gehobenen Gastronomie. Für die Zubereitung zu Hause fehlt es aber oft an den notwendigen Tricks und dem perfekten Know-how. In seinem Buch „PUR“ zeigt Christian Henze, Starkoch und lange Privatkoch des Milliardärs Gunter Sachs, wie man Gemüse zu höchsten Ehren verhilft, ohne dabei mehr Zeit als nötig in der Küche zu verbringen.

Für alle, die gern öfter Gemüse genießen wollen, gibt es im Buch jeweils zwei oder drei einfache, aber himmlische Zubereitungsarten für 30 Sorten.

Das Buch bietet puren Genuss für alle, die sich zu Hause im Alltag öfter mit Gemüserezepten verwöhnen möchten oder auch mal andere beeindrucken wollen.

Rezept aus dem Buch:
PUR - GEMÜSE - von Christian Henze
Cover vom "PUR - GEMÜSE" Kochbuch von Starkoch Christian Henze
Verlag:
Becker Joest Volk Verlag
Foodfoto:
Hubertus Schüler

Einen Kommentar schreiben

Einen (neuen) Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.

Hinweis: Kommentare werden erst nach einer kurzen internen Prüfung veröffentlicht.

Zurück

  Hilf uns, aktuell zu bleiben!

Schreibe uns bei Änderungen eines Eintrags, z.B. geänderte Öffnungszeiten oder Öffnungstage, Änderungen im Angebot, Status: geschlossen, neuer Inhaber/In, neuer Name o.ä.. Gerne kannst du uns auch eine neue Location vorschlagen.

Wir freuen uns auf deine Nachricht und bedanken uns für deine Unterstützung.

Webdesign & Herausgeber: © 2024 typusmedia

Impressum        Datenschutz

Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close