Gebratene Rettich-Nuggets mit karamellisierten Oliven

Vegetarisch
Foto von Gebratene Rettich-Nuggets mit karamellisierten Oliven
Raffinierter Gemüse-Genuss

Zutaten (für 2 Personen)

Zubereitungszeit 25 Minuten
plus Ruhezeit 15 Minuten

250 g weißer Rettich
Meersalzflocken
2 Bioeier
4 EL geriebene Mandelkerne
1 EL gehackte glatte Petersilie
3 EL geriebener Parmesan
Pfeffer
3 EL qualitativ gutes Olivenöl
50 g entsteinte schwarze Oliven
1 EL Puderzucker
3 EL Schmand
1 EL Honig

1) Den Rettich schälen und mit der Rohkostreibe grob reiben. Mit 1 TL Meersalzflocken vermischen und 15 Minuten ziehen lassen.

2) Den Backofen auf Grillstufe vorheizen.

3) Eier, Mandeln, Petersilie und Parmesan verquirlen. Die Rettichraspel gut ausdrücken, untermengen und mit Pfeffer würzen. Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Rettichmasse esslöffelweise hineingeben und die Nuggets von beiden Seiten je 3–4 Minuten goldbraun ausbacken.

4) Inzwischen die Oliven gut mit dem Puderzucker vermengen, auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Ofen etwa 5 Minuten rösten und karamellisieren, dabei öfter kontrollieren, denn der Zucker kann schnell verbrennen. Aus dem Ofen nehmen und die karamellisierten Oliven grob hacken.

5) Schmand und Honig glatt rühren und mit Meersalzflocken und Pfeffer abschmecken. Rettich-Nuggets auf zwei Teller verteilen. Je einen kleinen Klecks Honigschmand daraufgeben und mit karamellisierten Oliven garnieren.

Infos zum Kochbuch:

Genuss pur

Die Zeiten, als Gemüse nur die Beilage auf dem Teller war, sind lange vorbei. Gemüse ist buchstäblich in aller Munde und findet immer mehr echte Fans. Aber während viele inzwischen in der Lage sind, ein nahezu perfektes Steak zu grillen, tut sich der eine oder andere beim Gemüse noch schwer – vor allem, wenn es darum geht, mit Gemüse als Hauptdarsteller auf dem Teller eine rundum überzeugende Köstlichkeit zu kreieren.

Dass eine perfekt karamellisierte oder geschmorte Möhre einem deftigen Fleischgericht mühelos Konkurrenz machen kann, weiß der eine oder die andere bereits aus der gehobenen Gastronomie. Für die Zubereitung zu Hause fehlt es aber oft an den notwendigen Tricks und dem perfekten Know-how. In seinem Buch „PUR“ zeigt Christian Henze, Starkoch und lange Privatkoch des Milliardärs Gunter Sachs, wie man Gemüse zu höchsten Ehren verhilft, ohne dabei mehr Zeit als nötig in der Küche zu verbringen.

Für alle, die gern öfter Gemüse genießen wollen, gibt es im Buch jeweils zwei oder drei einfache, aber himmlische Zubereitungsarten für 30 Sorten.

Das Buch bietet puren Genuss für alle, die sich zu Hause im Alltag öfter mit Gemüserezepten verwöhnen möchten oder auch mal andere beeindrucken wollen.

Rezept aus dem Buch:
PUR - GEMÜSE - von Christian Henze
Cover vom "PUR - GEMÜSE" Kochbuch von Starkoch Christian Henze
Verlag:
Becker Joest Volk Verlag
Foodfoto:
Hubertus Schüler

Einen Kommentar schreiben

Einen (neuen) Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 4?

Hinweis: Kommentare werden erst nach einer kurzen internen Prüfung veröffentlicht.

Zurück

  Hilf uns, aktuell zu bleiben!

Schreibe uns bei Änderungen eines Eintrags, z.B. geänderte Öffnungszeiten oder Öffnungstage, Änderungen im Angebot, Status: geschlossen, neuer Inhaber/In, neuer Name o.ä.. Gerne kannst du uns auch eine neue Location vorschlagen.

Wir freuen uns auf deine Nachricht und bedanken uns für deine Unterstützung.

Webdesign & Herausgeber: © 2022 typusmedia

Impressum        Datenschutz

Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close